Wetterwarnungen  

   

Einsatz am 30.11.2013 in Klinkrade

Starke Rauchentwicklung gemeldet

2013 11 30 klinkrade 1 1024

Ratzeburg (ots) - Klinkrade: Am Vormittag des 30.11.2013, kurz vor 11:00 Uhr meldeten zufällig vorbei kommende Passanten Rauch, der unter dem Dach eines Resthofes im Ortsteil Klein Klinkrade hervorkam. In Folge der sofort ausgelösten Alarmierung erreichten die Wehren Labenz und Klinkrade als Erste den Einsatzort. Bis auf den Hund war jedoch niemand zuhause, so dass sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zutritt verschaffen mussten. Eine frühe Lokalisierung des Brandherdes und der schnelle und gezielte Löschangriff verhinderten schlimmeres. Zusätzlich wurden die Wehren Lüchow, Wentorf AS, Duvensee, Siebenbäumen, Schönberg, Sandesneben, Schiphorst, Kastorf und Bliestorf alarmiert. Unterstützt durch eine Drehleiter aus Ratzeburg und die Technische Einsatzleitung des Kreises kamen so insgesamt rund 150 Helfer zum Einsatz. Da das Gebäude nie komplett im Vollbrand stand, mag das manchem sehr viel erscheinen. Durch die unübersichtliche Gebäudestruktur und schwer zugängige Brandnester war jedoch lange Zeit nicht sicher ob die Löschmaßnahmen den gewünschten Erfolg bringen würden. Wäre das nicht der Fall gewesen, wollte die Einsatzleitung vorbereitet sein. Am Ende konnte der Hund gerettet werden und Menschen kamen auch nicht zu Schaden. Abgesehen von den Nachlöscharbeiten endete der Einsatz gegen 13:00 Uhr.


Quelle: KFV Herzogtum Lauenburg

Verleihung der Einsatzmedaille "Fluthilfe 2013"

ehrungraddatz© Schnitzler

Als Würdigung der großartigen Leistung von tausenden von Helfern und Helferinnen bei der Flutkatastrophe im Frühsommer diesen Jahres haben der Bundesminister des Innern und der Bundesminister der Verteidigung gemeinsam die Einsatzmedaille "Fluthilfe 2013" gestiftet.

Im Vorgriff auf die geplante umfassende Verleihung zeichnete Bundesinnenminister Dr. Friedrich am 24. August 2013 einen kleinen Kreis von 40 Helferinnen und Helfer der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und der Bundespolizei, sowie Angehörige der Feuerwehr und der fünf großen Hilfsorganisationen DRK, ASB, JUH, MHD und DLRG aus, die sich bei der Zusammenarbeit mit den Bundeskräften besonders hervorgetan hatten. Mit dabei war auch KBM Michael Raddatz aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg.

Weiterlesen...

Feuerwehr appelliert: „Bei Stau Rettungsgasse bilden“

Logo-rettungsgasse-atKilometerlange Staus bestimmen derzeit häufig das Bild auf der BAB 7 in Höhe der teilweise gesperrten Rader Hochbrücke und vor dem Nadelöhr Rendsburger Kanaltunnel. Doch auch auf vielen anderen Strecken sind Staus derzeit immer wieder ein Thema - gehen doch in den meisten Ländern die Sommerferien zu Ende und starker Rückreiseverkehr setzt ein.

„Staus sind der größte Feind, um schnell Hilfe an den Ort eines Unfalls bringen zu können“, sagt Ralf Thomsen, stellv. Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein. „Dabei gibt es doch eine einfache Regel, damit Fahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei schnell vorankommen können: Die Rettungsgasse.“

Leider sei aber immer wieder zu beobachten, dass Autofahrer sich an diese Regel nicht halten und Fahrbahnen blockieren. „Das kostet wertvolle Zeit, um unter Umständen schwerverletzten Menschen schnell helfen zu können“, so Thomsen.

Weiterlesen...

Unterkategorien

   

 4 Helme fuer Ihre Website 36918

   

letzte Einsätze  

03.07.2018  Brandmeldeanlage  in Sandesneben, Makenhorst  mehr ...
26.06.2018  Alarmübung  in Sandesneben, Bullenhorst  mehr ...
16.05.2018  Hilfeleistung  in Schönberg, Gerätehaus  mehr ...
10.05.2018  Technische Hilfe  in Oststeinbek  mehr ...
20.04.2018  Technische Hilfe  in Sandesneben  mehr ...
   

Wetter in Schönberg  

   

Waldbrandgefahr  

   

Jahrbuch 2017  

Hier steht unser Jahrbuch zum Download bereit!

Jahrbuch 2017 Titelseite

   

RTEmagicC maedchen 250x250

   

112Prozent

   

R112 234x60print

   
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Schönberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.