Jugendfeuerwehr  

   

Besucher  

Heute16
Gestern99
Diese Woche16
Diesen Monat2451
Gesamt392382
   

Wetterwarnungen  

   

Leistungsspange 2008

Abnahme der Leistungsspange am 28.06.2008 in Schönberg, Kreis Plön

 

Am 28.06.2008 trafen wir uns um 7.30 Uhr am Gerätehaus um nach Schönberg im Kreis Plön zu fahren, denn dort war die Abnahme der Leistungsspange. Wir haben Wochen zuvor hart für diese Auszeichnung geübt, es lief nicht immer alles glatt bei den Übungen; darum haben wir daran gezweifelt, dass wir die Leistungsspange bestehen würden.

Als wir in Schönberg ankamen, wurden wir in eine Umkleidekabine geschickt. Wie wir mit Entsetzen feststellen mussten, gab es nur eine Toilette! Doof war nur, dass wir alle auf Toilette mussten nach der langen Fahrt. Es dauert einige Zeit bis wir alle auf Toilette waren.

Wir gingen geordnet zum Sportplatz, wo alle Jugendfeuerwehren antraten. Danach gingen wir geordnet zu einem Schulgebäude, wo die Theorie abgefragt wurde. Wir warten in zweiter Reihe vor dem Gebäude, da der Raum besetzt war. Es war sehr anstrengend dort zu warten. Ich denke, am meisten für Dennis.

Als wir an der Reihe waren, machte Patrick die Meldung:" Jugendfeuerwehr Schönberg Kr. Hzgt. Lauenburg, meldet sich zur Theorie."

Wir bekamen 4 Punkte für das Antreten und 3 Punkte für die Theorie.

Nachdem wir die erste Hürde gut überstanden hatten, gingen wir wieder geordnet zur Umkleide um uns unsere Arbeitsuniform anzuziehen.

Es ging sofort weiter mit der FwDV3 (Feuerwehr Dienstvorschrift 3). Wir haben uns alle motiviert, da es beim Üben dort oft zu Problemen kam. Alle waren sehr aufgeregt. Als wir warteten, sahen wir, wie eine andere Gruppe die FwDV3 ganz anders machte als wir! Doch unser Jugendgruppenleiter Patrick machte kurzen Prozess und erklärte, dass wir es so machen werden, wie wir es die Wochen zuvor geübt hatten. Sein Schlusswort war:" Holger und wir haben ja nicht umsonst den ganzen Ordner durchgelesen und gerätselt." Alle hatten ein leichtes Grinsen im Gesicht.

Nun gingen wir mit gutem Gewissen an die Arbeit. Uns siehe da, wir bekamen die ganzen 4 Punkte! Und als wäre das nicht schon ein Grund zum Feiern, auch noch die 4 Punkte fürs Antreten!

Jetzt gingen wir zur Schnelligkeitsübung. Wir mussten uns zuvor einen C- Schlauch doppelt aufrollen. Danach stellten wir uns die Schläuche hochkant vor, jedoch mussten wir darauf achten, dass diese in einer geraden Linie standen. Dies hatte Brigitte beim Üben oft bemängelt.

Wir warteten gespannt auf das Startzeichen des Wertungsrichters. "Und los!", sagte der Richter.

Wir liefen so schnell wir konnten. Wir waren alle ziemlich fertig, als wir bei den Richtern antraten. Und wir dachten, wir hören nicht richtig, aber doch, wir hatten 49 Sekunden geschafft. Wir stellten die beste Zeit auf. Und uns wurde gesagt, dass wir sogar die einzige Jugendfeuerwehr an diesem Tag waren, die diese Übung bestanden hatte! Wir bekamen für das Antreten wieder 4 Punkte.

Wir waren alle super stolz auf uns und gingen geordnet in die Kabine, wo wir uns unser Sportzeug anzogen. Wir sagten uns :"Jetzt kann es nur besser werden"!

Mit viel Selbstbewusstsein gingen wir zur Laufbahn, wo wir den Staffellauf über 1500 Meter laufen mussten. Wir bekamen 3 Punkte und die wichtigen 4 Punkte für das Antreten.

Es war noch nicht vorbei, jetzt ging es weiter mit Kugelstoßen. Wir dachten, dass wir nicht die Weite erreichen würden um überhaupt noch Punkte zu ergattern. Aber Toni Urban warf ganze 9,20 Meter und sicherte uns wertvolle Punkte.

"Jetzt habt ihr es geschafft", so empfing uns Brigitte Westphal. Wir waren sehr erleichtert, dass wir es geschafft hatten, denn es war doch schon sehr anstrengend.

Wir zogen uns in der Kabine unsere Ausgehuniform an und packten unsere Sachen, welche wir anschließend zum Auto brachten.

Danach hieß es abwarten und Tee trinken...

Das Stehen fiel einem schon sehr schwer, es kam einem ewig vor, bis endlich der Name Jugendfeuerwehr Schönberg fiel und wir nach vorne traten um uns das Abzeichen der Leistungsspange abzuholen.

"Das harte Üben hat sich gelohnt", sagten wir uns.

Und wem haben wir das zu verdanken? Na klar!

Unserer Jugendwartin Brigitte Westphal, Holger Brandt, Wilfried Klockmann und Bernd Schmidt.

  • IMG_1532
  • IMG_1533
  • IMG_1534
  • IMG_1538
  • IMG_1539
  • IMG_1540
  • IMG_1543
  • IMG_1544
  • IMG_1545
  • IMG_1547
  • IMG_1548
  • IMG_1549
  • IMG_1550
  • IMG_1552
  • IMG_1553
  • IMG_1555
  • IMG_1556
  • IMG_1557
  • IMG_1558
  • IMG_1559
  • IMG_1560
  • IMG_1561
  • IMG_1562
  • IMG_1563
  • IMG_1564
  • IMG_1565
  • IMG_1566
  • IMG_1568
  • IMG_1570
  • IMG_1571
  • IMG_1574
  • IMG_1576
  • IMG_1578
  • IMG_1579
  • IMG_1580
  • IMG_1581
  • IMG_1583
  • IMG_1584
  • IMG_1586
  • IMG_1589
  • IMG_1591

Simple Image Gallery Extended

Text: Marc Kuebart

   

JFw Termine  

Keine Termine
   

Wetter in Schönberg  

   

RTEmagicC maedchen 250x250

   

112Prozent

   

R112 234x60print

   
Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Schönberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.