Besucher  

Heute28
Gestern99
Diese Woche28
Diesen Monat2463
Gesamt392394
   

Wetterwarnungen  

   

Login  

   

Kameraden

Mann stirbt bei Schwelbrand

Schönberg – Der 57-jährige Schönberger Jürgen D. ist am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr in seinem Haus in Schönberg tot aufgefunden worden. Ein Arbeitskollege des Tischlers, der allein mit seiner etwa acht Jahre alten Mischlingshündin ein Haus in der Alten Poststraße zur Miete bewohnte, wollte nach dem Mann sehen, da dieser nicht zur Arbeit erschienen war. Der Arbeitskollege hatte schon vor der Haustür Gasgeruch wahrgenommen und rief die Feuerwehr. Die Rettungsleitstelle löste daraufhin Großalarm für die Feuerwehren Schönberg, Linau, Sandesneben, Franzdorf und Schiphorst aus. Der Arbeitskollege und ein in der Zwischenzeit herbeigeeilter Nachbar brachen die Tür auf, nachdem sie durch eine Hundeklappe in der Haustür den leblosen Körper des Mannes im Flur liegen sahen. Doch sie kamen zu spät. Ein ebenfalls alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des 57-jährigen Mannes feststellen. Der Körper des Toten wies deutliche Brandspuren auf. Wie lange der 57-jährige schon tot im Flur gelegen hat, ist noch unklar. Der Gasgeruch stellte sich jedoch als abgestandenes Rauchgas heraus, das nach dem Öffnen der Tür relativ schnell verflogen war. Daher konnten die Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden schnell wieder abrücken. Nur die Schönberger Wehr blieb vor Ort. Es war zunächst unklar, was genau passiert war. Überall waren die Wände von Ruß geschwärzt. Möglicherweise ist der Mann mit einer Zigarette auf dem Sofa im Wohnzimmer eingeschlafen und hat dadurch einen Schwelbrand ausgelöst. Als er aufwachte, war es aber offenbar schon zu spät. Er schaffte es nicht mehr, bis an die Haustür zu gelangen und diese zu öffnen. Im Hausflur brach der Mann zusammen und verstarb. Sein Hund hingegen hatte Glück. Die Retter fanden das Tier völlig unverletzt. Der Hund wurde in das Oldesloer Tierheim gebracht. Die genaue Todesursache und die Umstände, die zum Tode des 57-jährigen führten, wird wohl erst die Obduktion klären. Die Kriminalpolizei hat den Leichnam und die Brandstelle beschlagnahmt und noch am Abend ihre Ermittlungen aufgenommen. Am gestrigen Morgen dann untersuchten Kriminaltechniker vom Kommissariat 6 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck den Brandort . Erste Ergebnisse werden erst in einigen Tagen vorliegen.

  • jebBrandermittler
  • jebhausflur
  • jebschoenber
  • jebschoenberg1
  • jebschoenberg2

Simple Image Gallery Extended

Text und Fotos von Jens Burmester

   

Urkunde Roter Hahn IV

   

letzte Einsätze  

20.10.2017  Technische Hilfe  in Schönberg, Sprenger Weg außerorts  mehr ...
06.10.2017  Brandmeldeanlage  in Sandesneben, Makenhorst  mehr ...
05.10.2017  Technische Hilfe  in Schönberg, Schiphorster Straße bis Ortsausgang Sprenger Weg  mehr ...
05.10.2017  Technische Hilfe  in Schönberg, Hohe Horst  mehr ...
05.10.2017  Technische Hilfe  in Schönberg, Radeland  mehr ...
   

Wetter in Schönberg  

   

RTEmagicC maedchen 250x250

   

112Prozent

   

R112 234x60print

   
Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Schönberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.